Zur Zeit der Corona Kontaktbeschränkungen haben wir einige Clips produziert, die ich hier vorstellen möchte:

Glikl bas Judah Leib

Gabriele Steinfeld und Anke Dennert veröffentlichen im wöchentlichen Abstand eine sonst live performte Konzertlesung auf ihrem Youtube-Kanal. 

Eine musikalische Lesereise zu der jüdischen Kauffrau Glickl von Hameln (Glikl bas Judah Leib), die im 18.Jahrhundert in Hamburg lebte. Simone Dorenburg liest aus Glickls Tagebüchern, in denen sie die Pest und Repressionen gegen Juden in Hamburg beschreibt. Glickl gebar 14 Kinder und war nach dem Tod ihres Mannes als Kauffrau erfolgreich. Ihre Erinnerungen sind die erste ausführliche Autobiografie einer Frau im deutschen Sprachraum. Weitere Folgen sind auf dem Kanal "La porta musicale" zu sehen:   https://www.youtube.com/watch?v=tOQ3yfU5MFM

Gedreht wurde das Video mit drei Kameras (Canon C500II, Sony F5 und Panasonic GH5), beleuchtet wurde mit Kinoflo RGB und als Führung eine Dedolight HMI Softbox.

Konzert von der Probebühne

Le Rossignol für Sopran, Flöte und Klavier von Leo Delibes,  bearbeitet von Ary van Leeuwen

Das Video ist ein Ausschnitt der halbstündigen Produktion "Trio Rossignol", in der 5 Musikstücke und 4 Texte zum Thema Nachtigall präsentiert werden, gelesen von der Schauspielerin Susanne Höhne.

Hergestellt für die Reihe "Theatertöne" auf der Website des Theater Lübeck. Die "Theatertöne" sind eine Initative der Musiker des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck und wurden ins Leben gerufen, als Musiker in der Corona-Krise erstmals wieder zusammen proben durften. 

Die gesamte Produktion ist hier zu sehen:

Konzert der Lübecker Philharmoniker in Corona-Zeiten

Philharmonic Bach Reloaded

28 Philharmonische Streicher haben sich mit der Familie des Solocellisten Hans-Christian Schwarz virtuell zu einer ganz besonderen Hausmusik verabredet. Jede Musikerin und jeder Musiker hat sich zuhause selbst aufgenommen, meist mit dem Handy. Aus über 30 Bild- und Tonspuren haben wir die Tonmischung erstellt und den Film montiert. 

Quartett im Homeoffice

Rosamunde Streichquartett
Anfang 2. Satz

Für ein Quartett mit Musikern des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck haben wir einen Musikclip produziert, indem die Musiker im "Homeoffice" ihre Stimmen auf ein Mobiltelefon oder den Computer einspielen. Ausgangsbasis war die 1. Geige, an der sich die anderen Musiker in Agogik und Intonation orientiert haben.

Heimarbeit

Ein Lied von Schall und Rauch

Wenn die Familie aus Musikern und Filmemachern zusammen hockt …

Dieser Clip ist komplett in Heimarbeit entstanden. Meine Frau Sigrid Strehler (Cellistin) hatte schon länger die Idee, diese Musik mit uns aufzunehmen und daraus einen Film zu machen. Zuhause haben wir mit meinem Sohn Béla (Pianist) die Musik eingespielt. Auf Familienspaziergängen sind dann ohne Drehbuch spontan mit dem Handy aufgenommene Szenen entstanden, die wir über die Musik montiert haben. 



Diese Webseite verwendet Werkzeuge, um das Besucherverhalten zu analysieren. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzinformationen